• Lisa Aeschlimann

«Humor hilft, Distanz zu schaffen»


Die gebürtige Winterthurerin Regina Leemann macht Improtheater für Menschen mit Krebs. Durch ihre Arbeit weiss sie, was diese beschäftigt.

Eigentlich wäre Regina Leemann gerne Filmschauspielerin geworden. Schon früh war die heute 31-jährige Winterthurerin an Cabaret interessiert, trat auf und engagierte sich in Ensembles. «Ich bin aber keine Julia», sagt sie und meint damit, dass für sie eine klassische Shakespeare-Theaterkarriere nie in Frage kam. Heute hat Leemann, inzwischen ausgebildete Pflegefachfrau, ihre Nische gefunden: Sie macht Improvisationstheater, kurz Impro. Mehr lesen auf Landbote.

Bild: Marc Dahinden


8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen